The Momanda Game of Life - Das Momandaspiel des Lebens » Discussions

Garten der Seele (Erster Aufbau des Momandaspiels des Lebens)

26. December 2011
18:02:34 CET
Bei diesen ersten Aufbau des Spiels ist es wichtig eine Art Anker zu setzen, um das Spiel in dem Unterbewusstsein jederzeit wiederzufinden. Wie in der Anleitung schon beschrieben, laufen alle Prozessen in dem Unterbewusstsein parallel ab und sind unabhängig von dem Bewusstsein. Das heißt, du kannst das Spiel auch vergessen und den alltäglichen Dingen nachgehen, aber es wird in dem Unterbewusstsein weiterlaufen. So bald du dich an den Anker erinnerst, holst du das Spiel aus dem Unterbewusstsein und kannst damit weiterspielen. Dieser Anker wird in der unteren Beschreibung dein Lieblingsbaum sein.

In dieser ersten Aufbauphase ist jede Hilfe sehr wertvoll, die du nur kriegen kannst. Wenn du dich mit Engel auskennst, dann bitte die mal dir bei dem Aufbau mit Rat und Tat beizustehen. Wenn du aus Schamanismus kommst, dann bitte deine Krafttiere, Ahnen oder Naturgeister dir zu helfen. Wenn du an den Gott oder Götter glaubst, dann wäre auch deren Hilfe sehr nützlich. Leider können wir uns gegenseitig in dem Spiel noch nicht unterstützen, aber vielleicht wird es bald möglich sein. Wenn du aber eher ein Einzelkämpfer bist, dann kannst du natürlich auch auf jede Hilfe verzichten und selbst alles gestalten. Das ist deine Entscheidung und du kannst mit deinem Garten der Seele das machen, was du willst.

Nun aber zum Spiel.
Mach die Augen zu und versetze dich in den Gleichgewichtszustand, einen Zustand in dem du Freude, Liebe und Dankbarkeit fühlst. Wenn du die Augen zumachst, wird eventuell zuerst alles dunkel sein, aber mit der Zeit siehst du Bilder oder findest dich in einer anderen Realität wieder.
Wenn du noch nicht in dem inneren Bildschirm drin bist, dann geh rein schaue dir alles aus der Nähe an, was du gleich erschaffen wirst.

Es geht um den Garten deiner Seele. Der Garten welcher deine Seele beschreibt und in dem sich alles befindet, was mit deiner Persönlichkeit irgendwie etwas zu tun hat.

Ich möchte keine Details beschreiben, denn das ist dein Garten und nur du weiß es am besten, wie es aussehen soll. Du brauchst nur die Absicht zu haben deinen Garten der Seele zu sehen und schon wirst du es vor deinen Augen haben.

Ist es mehr wild, wie ein Urwald, oder symmetrisch und genau berechnet, wie der Garten von Versailles? Stehen da Skulpturen oder Springbrunnen? Hast du Seen oder Hügel in deinem Garten? Siehst du da Tiere? Welche Pflanzen hast du in deinem Garten? Versuche nicht die Bedeutung zu verstehen, genieße einfach deinen Garten der Seele so wie es ist, auch wenn es irgendwo unordentlich sein soll. Nehme es einfach so an wie es ist, wir werden später noch Zeit haben in deinem Garten etwas aufzuräumen.

Schau dich in deinem Garten etwas um. Finde oder erschaffe eine Wiese, wo das Heiligste und das Schönste aufgebaut wird, was du als Mensch besitzt. Es wird der Ort sein, wo die Tempelanlage der Seele und des Bewusstsein aufgebaut wird. Dort wirst du den Bezug zu deiner Seele und deinen Geist finden, wodurch du deinen persönlichen Sinn des Lebens erfahren wirst.

Es wird das Zentrum deines Gartens sein, welches du mit deinem Lieblingsbaum markieren kannst. Es kann eine Eiche, Birke, Weide, Palme oder sogar ein riesiger Kaktus sein. Nimm einfach den Baum, der dir mehr Freude in deinem Gleichgewichtszustand bringt. Das was dir in dem Gleichgewichtszustand noch mehr Freude erzeugt, räsoniert mit deiner Seele und somit ist es etwas was du in der Realität erfahren solltest. Pflanze diesen Baum in die Mitte der Wiese, welcher wie ein Anker dir helfen wird, das Spiel in deinem Unterbewusstsein wiederzufinden. Je besser du dir den Baum merkst, um so leichter wird es wiederzufinden. Somit fasse den Baum auch mal an, fühle seine Rinde, betrachte sein Zeige, Blätter oder sogar Stachel, wenn er welche hat. Falls der Baum Blumen hat, dann merke den Geruch und falls es Früchte hat dann merke dir den Geschmack.

Du kannst jeder Zeit zu deinem Baum kommen, um Ruhe, Freude, Liebe und Dankbarkeit in deinem Leben wiederzufinden. Ein Baum ist ein Lebewesen und wird dir mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Setze dich mal unter dem Baum und genieße deinen Garten der Seele. Freue dich einfach, dass du mit diesen Baum ein fundamentales Zeichen gesetzt hast, dass du deine Seele nicht vergessen hast. Du kannst noch etwas sitzen bleiben und mal deinen Tempelanlage der Seele und des Bewusstseins vorstellen, die du noch Stück für Stück aufbauen wirst.

Um das Spiel zu verlassen, mach einfach die Augen auf. Denk an das was du heute noch machen wolltest. Es ist wichtig, dass du nur die Ruhe, Freude, Liebe und Dankbarkeit in deine Realität aus dem Spiel mitnimmst und alles andere in deinem Unterbewusstsein lässt und somit dessen nicht mehr bewusst bist.
Contact