Shop: Sylvia-Maryon Johana-Solaris Lavi
Views: 1034
Price: € 350.00 incl. MwSt.
Shipping: plus Shipping Costs

Description:

SCHÖPFERMEDAILLION

Die göttliche Rose (Schoschana) zeigt die mathematische Blaupause die Grundstruktur der Schöpfung und symbolisiert GNOST, das Sich-Verbergen-Gottes, um Erfahrung innerhalb von Formwerdung zu ermöglichen.

 

Diese Rose hat 13 Blütenblätter die abwechselnd rot und weiß sind – sechs rote und sechs weiße Blütenblätter – die Farbe des 13. Blütenblattes ist unbestimmbar und neutral – aus reinem brilliantem Licht. Dieses 13. Blatt ist das innerste Blütenblatt der Rose, aus dem alles stammt, sozusagen das Herzzentrum der Blume und wie sich der wahre Duft erst durch die Öffnung der Rose entfaltet, so schwingt der Mensch erst dann in vollkommener Liebe, wenn sich sein Herz gleich der Rose öffnet.

 

Diese 13 Blütenblätter entsprechen den ersten 13 Schöpfungsworten Gottes in der Thora – das 13. Wort das vor dem Wort Elohim (Gott) kommt ist das Wort Ruach (Heiliger Geist oder Spirit) der weder das rote noch das weiße beinhaltet sondern neutral kristallin ist und somit außerhalb der polaren Gegensätzlichkeit der Schöpfung.

 

Die roten Blütenblätter der Rose symbolisieren mit Leidenschaft gepaarte Liebe, welche kreative von Begeisterung durchdrungene imaginäre Kreativität ausdrückt. Sie symbolisieren auch die von "begeistertem Potential" durchdrungene Ich-Kraft des Menschen aus sich selbst heraus zu erschaffen.

 

Die weißen Blütenblätter der Rose zeigen die notwenige Klarheit, Reinheit und fliessende Beweglichkeit des Geistes die zu bewußter Schöfung notwendig sind. Die weiße Rose symbolisiert das Licht aus dem alles Erschaffene entspringt und mit dem alles verbunden ist.

 

SCHWARZER OPAL:

Der schwarze Opal steht für die Leere, das Nichts aus dem Schöpfung erst entstehen kann, wenn das allgegenwärtige Licht zurück-genommen wird um Dunkelheit zu erschaffen.

 

SCH-A-M-Bara:

Der Göttliche Schöpfergeist steht also in der Mitte und teilt sich in die Uressenzen von Wasser und Feuer um Welten zu erschaffen. Dieser Ausdruck heißt auf Hebräisch ALPEH – teilt sich in SCHin und Mem.

SCHIN (Feuer) ALEPH (Geist) – MEM (Wasser) – bara (heb. erschaffen)

SCH-A-M-bara – Gott erschuf die Welt der Schöpfung durch die Ur-Essenzen Geist-Feuer-Wasser.

 

Dieses Nach-Hause-schauen, als herkömmliche Übersetzung des Namens SCHAUMBRA, von Tobias, zeigt sich hiermit in der Beweisführung der hebräischen Buchstaben, wo unser aller Zuhause liegt, WOHER wir eigentlich stammen und daß die Schöpferfähigkeiten Gottes in uns allen verborgen liegen und uns zur Verfügung stehen, sobald wir uns dafür entscheiden.

 

Wer ist denn nun eigentlich SCHAUMBRA, eine bestimmte Elitegruppe von Menschen? Ganz und gar nicht! SCH-A-M-Bara sind all diejenigen Menschen die erwachen und sich an die wahre Herkunft erinnern, die beginnen bewußt „zurückzuschauen“ in Richtung Zuhause. Dieser Baum des Lebens, wurzelt in der Unendlichkeit der Göttlichen Einheit, nährt uns bis hinab in die letzten Zweiglein und Blätter der menschlichen Entwicklung und spendet seine Energie ohne die wir lebensunfähig wären. Dieser Baum steht als symbolische Glyphe für die 11 Dimensionen, oder Sphären der Schöpfung und Blaupause der menschlichen DNA (dem Zuhause des Engels Kryon). Der Schöpfungscode der Göttlichen Uressenzen ist eingebrannt in JEDEM Menschen (s. "The God Code" von Gregg Braden" und auch wer an der äußersten Spitze des höchsten Zweiges sitzt, am weitesten entfernt von den Lebensspendenden Wurzeln, ist dennoch ein wertvoller Teil dieses Baumes und ewiglich mit dem Göttlichen Urquell verbunden.

 

Die essenzielle Schwingung des Namens SCH-A-M-bara entspricht der Zahl 13, dem Schöpfercode, genannt "FRUCHT DER ROSE". Jeder Schöpfung liegt die Matrix der „Blume des Lebens“ zugrunde, die aus der Frucht des Lebens entsteht. Diese Blume des Lebens ist die göttliche Rose, deren Geschichte Ihr in meinen Texten nachlesen könnt. Sie symbolisiert das SICH-VERBERGEN-GOTTES um dem Menschen die Möglichkeit zur Formwerdung zu geben und herauszufinden wer er ist und was er alles sein könnte - um sich seiner selbst bewußt zu werden.

 

Diese Rose heißt in der absoluten Ausdrucksform der hebräischen Sprache SCHOSCHANAH und entspricht der Energie der Zahl 13, die in der Verdopplung (weiß und rot) den Namen Gottes bildet und auch für Einheit und Liebe steht. Die Gematria (heb. Zahlenlehre) zeigt diese vollkommene Übereinstimmung der Schwingung der Zahl 13.

 

ש א מ ב ר א = 300+1+40+2+200+1 = 544 = 58 = 13 = (SCH-A-M-BARA)

ש ו ש נ ה = 300+6+300+50+5 = 661 = 13 - (SCHOSCHANA)

י ה ו ה = 10+5+6+5 = 26 - (YHWH) – geteilt in Ur-Feuer und Ur-Wasser

א ח ד = 1+8+4 = 13 - (ECHAD - EINHEIT)

א ה ב ה = 1+5+2+5 = 13 - (AHAWA - LIEBE)

 

Further Informations:

Type Kunst & Schmuck
0 comments
Contact